• Teilen
    Dies

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on email
  • Die Grundlagen des Immobilieninvestments

    In Immobilien investieren oder nicht investieren? In der Vergangenheit wurden Immobilien als alternative Vermögenswerte angesehen, die sich im Gegensatz zu den Standardwerten der Aktienmärkte hinsichtlich Kosten und Zugänglichkeit als herausfordernd erwiesen. Trotzdem haben sich die Dinge geändert.

    Investitionen in Immobilien sind für Sie möglicherweise unerforschtes Gebiet, aber das ist kein Grund, sich zu sträuben. Bei richtiger Durchführung können Immobilieninvestitionen sowohl rentabel als auch eine verlässliche Einnahmequelle sein. Normalerweise steigt mit der Zeit der finanzielle Wert von Immobilieninvestitionen.

    Was beinhaltet eine Beteiligungen in das Immobiliengeschäft?

    Immobilieninvestitionen versuchen, durch den Kauf, Verkauf und die Vermietung von Grundstücken und Immobilien, die innerhalb dieses Grundstücks gebaut werden, Gewinne zu erzielen. Immobilien können in drei Kategorien unterteilt werden: Industrie, Wohnen und Gewerbe.

    Was sind Industrieimmobilien? Industrieimmobilien sind Gebäude oder Grundstücke, die von Industrieunternehmen zur Ausführung ihrer Arbeiten genutzt werden. Einige Beispiele für Industrieimmobilien sind Lagerhäuser, Fabriken und Garagen.

    Was sind Wohnimmobilien? „Wohnimmobilien sind ein Gebiet, in dem Menschen leben können. Wohnimmobilien dürfen im Sinne der örtlichen Zonierungsverordnungen nicht für gewerbliche oder industrielle Zwecke genutzt werden. Solche Gesetze variieren von Ort zu Ort und können einschränken, wie viele Gebäude in einem Block zulässig sind und welche Arten von kommunalen Dienstleistungen diese Gebäude erreichen. “

    Taken from bankrate.com

    Was sind Gewerbeimmobilien?

    „Gewerbeimmobilien sind Immobilien, die ausschließlich für geschäftliche Zwecke genutzt werden und vermietet werden, um eher einen Arbeitsbereich als einen Wohnraum bereitzustellen. Angefangen von einer einzelnen Tankstelle bis hin zu einem riesigen Einkaufszentrum gehören zu den gewerblichen Immobilien Einzelhändler aller Art, Büroräume, Hotels, Einkaufszentren, Restaurants und Bequemlichkeit-Stores. Während einige Unternehmen die Gebäude besitzen, die sie bewohnen, ist das typischere Szenario, dass ein Investor das Gebäude besitzt und von jedem dort tätigen Unternehmen Miete kassiert. Während die Leasingraten für Wohnimmobilien in einer jährlichen Summe oder einer monatlichen Miete angegeben werden können, werden gewerbliche Immobilien üblicherweise in jährlichen Mietdollar pro Quadratfuß angegeben. “

    Taken from investopdedia.com

    Immobilieneinnahmen können entweder aus dem Leasing von Immobilien, der allmählichen Wertsteigerung einer Immobilie oder aus Zinsen aus einem Immobilienkredit resultieren.

    1. Ein Investor, der Immobilien jeglicher Art besitzt, kann durch Leasing dieser Immobilie Einnahmen sichern. Einnahmen aus der Miete könnten jeden Monat eine stabile Einnahmequelle darstellen.
    2. In den meisten Fällen nimmt der Wert von Immobilien im Laufe der Zeit allmählich zu. Der Besitz von Eigenkapital gibt einem Immobilieninvestor die Möglichkeit, durch den Verkauf dieses Eigenkapitals eine hohe Gewinnspanne zu erzielen, sobald es einen höheren Wert oder eine höhere Wertsteigerung erzielt hat.
    3. Ein Immobilienkredit ist, wenn ein Immobilienunternehmen oder -entwickler einen Kredit bei einem Investor aufnimmt, der dann einen Gewinn aus einem berechneten Zinssatz für diesen Kredit erzielt.

    Eine Aufschlüsselung der Mietobjekte

    Dies ist eine sehr traditionelle Form der Immobilieninvestition. Es geht um den Kauf einer Immobilie, die dann an Mieter vermietet wird. Die Kosten für die Hypothek, die allgemeine Instandhaltung des Eigentums und die staatlichen Steuern werden vom Eigentümer übernommen, der dem Mieter eine monatliche Miete berechnet, um die Kosten zu tragen.

    Für einen Investor ist es wichtig, den Standort der Immobilie zu ermitteln. Zum Beispiel hat eine Immobilie, die sich in der Nähe eines Hochschulen oder einer Universität befindet, normalerweise eine hohe Nachfrage von Studentenmietern. Mit der Investition in ein Mietobjekt sind jedoch Risiken verbunden. Zum Beispiel behindert ein Mieter, der das Eigentum beschädigt oder überhaupt keine Mieter hat, die Rentabilität der Investition.

    Eine Aufschlüsselung der Immobilienflippen

    Eine andere Art der Immobilieninvestition ist als Flipping oder Immobilienhandel bekannt. Dies beinhaltet den schnellen Kauf und Verkauf von Immobilien, die das Potenzial haben, Gewinne zu erzielen. Es gibt zwei Arten von Immobilienhändlern. Der erste ist der Händler, der eine Immobilie kauft, aber nicht renoviert, modifiziert oder weiteres Geld in sie investiert und sie für mehr verkauft, als sie gekauft haben. Der zweite ist der Händler, der eine Immobilie kauft und dann Geld für Renovierungen und Umbauten ausgibt, um den Verkaufspreis zu erhöhen.  

    Eine Aufschlüsselung der Immobilieninvestmentgruppena

    „Eine Immobilieninvestmentgruppe ist eine Organisation, die eine Gruppe von Immobilien baut oder kauft und diese dann als Mietobjekte an Investoren verkauft. Als Gegenleistung für die Suche nach Mietern, die Instandhaltung und andere Aufgaben erhält die Organisation einen Teil des monatlichen Mieterlöses der Investoren. “

    Entnommen von Investopedia.com

    Eine Immobilieninvestmentgruppe kauft oder baut Immobilien, die dann an Immobilieninvestoren verkauft werden können, wodurch sie Teil der Investmentgruppe werden. Die Organisation, die die Gruppe leitet, übernimmt alle Managementverfahren, einschließlich der allgemeinen Instandhaltung und der Suche nach Mietern. Im Gegenzug hat die Investmentgruppe Anspruch auf einen Bruchteil der Miete.

    Eine Aufschlüsselung der IKs (Immobilien Kommanditgesellschaften)

    Eine IK (Immobilien Kommanditgesellschaften) ist eine Organisation, die eine oder mehrere Immobilien kauft und unterhält, wobei die Rolle der Komplementärin von einem Immobilienentwicklungsunternehmen ausgefüllt wird. Die Finanzierung des IK erfolgt durch externe Immobilieninvestoren, die dann über eine Kommanditgesellschaft Anspruch auf einen Prozentsatz des Gewinns haben.

    Sie fragen sich vielleicht, was eine Kommanditgesellschaft ist. Investopedia.com definiert es als:

    „Eine Kommanditgesellschaft – nicht zu verwechseln mit einer Kommanditgesellschaft – liegt vor, wenn sich zwei oder mehr Partner zu einem Geschäft zusammenschließen, bei dem einer oder mehrere der Partner nur bis zur Höhe ihrer Beteiligungen haften. Kommanditisten erhalten keine Dividenden, haben jedoch direkten Zugang zum Einnahmen- und Ausgabenfluss. Der Hauptvorteil dieser Struktur besteht darin, dass die Eigentümer in der Regel nicht für die Schulden des Unternehmens haften. “

    Eine Aufschlüsselung der REITs (Immobilieninvestmentfond)

    Ein Immobilieninvestment-Trust ermöglicht es einem Unternehmen, die Investitionen mehrerer Investoren zu tätigen, um gewerbliche Immobilien zu kaufen. Ein REIT bietet Anlegern die Möglichkeit, Immobilienanteile zu erwerben.

    „REITs werden wie jede andere Aktie an den wichtigsten Börsen gekauft und verkauft. Um seinen Status als REIT beizubehalten, muss dieses Unternehmen 90% seines steuerpflichtigen Gewinns in Form von Dividenden ausschütten. Auf diese Weise vermeiden REITs die Zahlung von Körperschaftsteuer, während ein reguläres Unternehmen auf seine Gewinne besteuert würde, wodurch die Renditen, die es an seine Aktionäre ausschütten könnte, beeinträchtigt würden. “

    „Ähnlich wie reguläre Dividendenaktien eignen sich REITs für Aktienmarktinvestoren, die regelmäßige Erträge erzielen möchten, bieten jedoch auch die Möglichkeit einer Aufwertung. Mit REITs können Investoren in Nichtwohnimmobilien wie Einkaufszentren (etwa ein Viertel aller REITs sind darauf spezialisiert), Gesundheitseinrichtungen, Hypotheken oder Bürogebäude investieren. Im Vergleich zu den oben genannten Arten von Immobilieninvestitionen sind REITs auch sehr liquide. “

    Entnommen von Investopedia.com

    Ben Givon Affiliate Marketing Guru

    With many years of experience in the world of digital marketing, Ben combines his love of affiliate marketing with an international outlook on the real estate markets. From his start in the legal profession to his transition to the world of marketing, his passion for what he does is the driving force behind his success.

    posts you may like: